Infos

 

Waxing – das Verfahren.

Honey and spoonDas Waxing zählt mit Abstand zu den schnellsten Methoden, Haare schonend und langanhaltend zu entfernen. Endlich keine Sorgen mehr um das lästige Rasieren, dass schnelle nachwachsen stoppeliger Haare und die damit auftretenden Entzündungen. In der Regel liegen zwischen 4 – 6 Wochen zwischen den Behandlungen, je nach Haarwuchs und Haarstärke. Die Haare werden samt Haarwurzel entfernt, was bei regelmäßiger Anwendung dazu führt, dass die Menge als auch die Stärke der der Haare abnimmt.

Im Gegensatz zum Rasieren, entstehen beim Nachwachsen der Haare keine lästigen juckenden Stoppeln, da die neuen Haare weiche Spitzen haben. Ebenso kommt es auch wesentlich seltener zu Hautreizungen, Pickeln oder Ausschlag.

 In meinem Studio werden nur hochwertige Produkte verwendet, die die Haut so wenig wie möglich reizen und so gut wie möglich pflegen.

Waxing-Methode

Für die Entfernung der Haare am Körper verwende ich Warmwachs und Vliesstreifen kombiniert. So lassen sich große Partien, wie Beine, Arme, Brust oder Rücken problemlos enthaaren.

Das sogenannte „Brazilien Waxing“ findet an empfindlichen Körperpartien, wie Intimbereich, Achseln, Gesicht seine Anwendung. Hierbei verwende ich Hartwachs, welcher im flüssigen Zustand aufgetragen wird, sich beim erkalten verfestigt und so die Haare fest einschließt. Der Wachs wird ohne Vlies abgezogen.

Ablauf des Waxing

Zunächst wird die zu behandelte Partie mit einer Pre-Waxing-Lotion behandelt, die die Haut desinfiziert und entfettet. Danach trage ich ein Puder auf, welches die Haut trocken hält. Der Wachs befindet sich dadurch nicht direkt auf der Haut, wodurch sie geschont wird. Das warme dickflüssige Spezialwachs wird auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen. Nach einer kurzen Abkühlphase verfestigt sich das Wachs und wird mit einem kurzen Ruck abgezogen. Um die gereizte Haut zu beruhigen, wird eine After-Waxing-Lotion aufgetragen.

Hautreaktionen nach dem Waxing

Durch die mechanische Beanspruchung und die Wärme des Wachses kommt es zu einer kurzfristigen Rötung der behandelten Partien. Kleine rote Punkte können auftretenden, verschwinden jedoch nach wenigen Stunden. Diese Reaktion ist völlig normal, da das Haar direkt mit der Wurzel entfernt wird und sich so die Pore kurzfristig erweitert. Je öfter enthaart wird, desto feiner werden die Haare und der Haarwuchs lässt insgesamt nach. Somit werden auch die roten Punkte immer weniger und das gesamte Hautbild verfeinert sich.

Vor dem Waxing beachten

Vor dem Waxing sollte die Haut nicht zusätzlich gereizt werden. Die oberste Hautschicht sollte vollkommen intakt sein. Daher verzichten Sie bitte  24 Stunden vor dem Waxing auf Sonnenbäder, Solarium und Peelings.

Nach dem Waxing

Nach dem Waxing sollten Sie  48 Stunden auf Sonnenbäder und Solarium verzichten. Sauna sollte  24 Stunden nach dem Waxing tabu sein. Ebenso verzichten Sie bitte in den ersten  24 Stunden auf Pflegeprodukte mit chemischen Zusätzen, sowie Seifenhaltiges Duschgel und Deo mit Alkohol. Diese würden die Haut zusätzlich reizen bzw. austrocknen.

Das erste Peeling sollte ca. eine Woche nach der Depilation erfolgen. Dadurch werden auch einwachsende Haare verringert.

Die optimale Länge der Haare

Um eine gründliche und möglich schmerzlose Enthaarung zu gewährleisten, sollten die Haare eine Mindestlänge von  4-5mm haben.

Ist das Waxing schmerzhaft?

Da die Haare mit samt der Haarwurzel entfernt werden, ist die Behandlung nicht ganz schmerzlos – zumindest nicht beim ersten Mal. Jedoch verringert sich das Schmerzempfinden bei wiederholter Anwendung nach und nach, da die Haare allmählich feiner werden und der Haarwuchs nachlässt.